(c) Marc Wagenbach

Der Leichenbestatter

Ein Stück für einen Tänzer

Regie: Marc Wagenbach
Tanz: Clémentine Deluy
Musik: Tal Isaac Hadad, W.A.Mozart

Uraufführung: 20.04.2014 Wuppertal
Dauer: 60 Minuten

PART I - Pathologien des Schmerzes

Tod ist ein Tabu. In einer Welt, in der wir das Gefühl haben, dass sich alte Systeme auflösen. Erosionen des Alten. Einzelne Augenblicke, Fragmente, Diskontinuitäten und Brüche. Alles heterogen. Zusammengesetzt. Aber wer sind wir in Momenten der Trauer, des Verlustes? Wie finden wir Ruhe? >Der Leichenbestatter< stellt sich diese Fragen. Erforscht Zustände existentieller Einsamkeit. Pathologien des Schmerzes. Anhand einzelner Fragmente entwickelt das Stück eine ganz eigene Form der Narration. Zwischen Performance Art, Installation und Tanz. >Der Leichenbestatter< besetzt eigene Räume. Sucht Orte des Übergangs. Eine spezifische Korporalität.

Strukturell basiert das Stück auf W.A. Mozarts letzter Komposition, seinem Requiem in d-Moll aus dem Jahre 1791. Mozarts Werk ist Ausgangspunkt eines Arbeitsprozesses zwischen Clémentine Deluy (Tanz) und Marc Wagenbach (Regie). Einer Arbeit, die Mozarts Komposition radikal fragmentiert. Gleichzeitig intendiert >Der Leichenbestatter< eine Unmittelbarkeit zwischen Zuschauer und Performer. Zwischen Objekten und Raum. Ein >Berührt-Seins<.

PART II - Aufbruch ins Totenreich

Alle sind um einen Tisch versammelt. Jeder sichtbar. Man sieht das Mischpult, wie die Musik bedient wird, den Holztisch, wie Scheinwerfer bewegt werden. Kartons aufgebaut und Papier zerrissen, Müll aufgesammelt wird. Allesamt Akteure im Raum. Materielle Überbleibsel. Akteure eines vergangenen Spiels. Keine Illusion, kein Vorhang. Objekte werden zu Partnern. Zu Spielgefährten der Intimität. Auf der Suche nach einem Zustand der Ruhe. Eine Reise ins Totenreich.

Ein Requiem. Ein Stück für einen Tänzer

Das Ephemere

Unsere Mission

1065

Hinhören. Eine eigene Stimme finden.

Träume in die Tat umsetzen.
Nicht reden, sondern verstehen wollen.
Ohne Angst. Beginn damit.

Mutig, um neue Formate im Bereich der Kunst und Wissenschaft zu
entwickeln.

Sei JETZT!

ear.productions

Ekeby Art and Research B.V.
Watergatstraat 8
7383 ED Voorst Gem Voorst
Niederlande

Geschäftsführer: Dr. Marc Wagenbach

RSIN 8540.99.128
KvK 60876727
BIC ABNANL2A
IBAN NL84ABNA0521189942

+ 31 613 40 77 68
marc@ear.productions